Bitte aktivieren Sie Javascript in Ihrem Browser.

Solar Impulse nach erfolgreichem Interkontinentalflug im Anflug auf Ouarzazate


Heute Abend spĂ€t oder in der Nacht wird das Solarflugzeug “Solar Impulse” im marokkanischen Ouarzazate landen, was Sie live auf der Webseite des Projekts und ĂŒber Twitter verfolgen können! Vor Ort wird das Flugzeug, das der Schweizer AndrĂ© Borschberg fliegt, von der marokkanischen Behörde fĂŒr Solarenergie (MASEN) und dem Solar Impulse Team erwartet.
Der Initiator des Projekts Bertrand Piccard, AndrĂ© Borschberg und ihr Team wurden von dem marokkanischen König Mohammed VI und der MASEN eingeladen, um den Baubeginn des weltgrĂ¶ĂŸten solarthermischen Kraftwerks im marokkanischen Ouarzazate einzulĂ€uten.

Dieser Flug stellt den krönenden Abschluss des ersten Interkontinentalflugs dar, den die Solar Impulse erfolgreich absolviert hat. In der Nacht vom 5. auf den 6. Juni war das nur mit Hilfe der Sonnenenergie betriebene Flugzeug um 11:30 PM (UTC+1) nach 19 Stunden Flugzeit in der marokkanischen Hauptstadt Rabat gelandet. Der Schweizer Bertrand Piccard, der das Flugzeug von Madrid, wo es einen Zwischenstopp eingelegt hatte, nach Marokko, geflogen hatte, wurde dort jubelnd erwartet. Vor Ort waren Vertreter der marokkanischen Agentur fĂŒr Solarenergie, Journalisten, Eingeladene sowie natĂŒrlich das Solar Impulse Team.
Insgesamt hatte das Flugzeug einen 48 Stunden Flug hinter sich und war mehr als 2500 km ohne einen Tropfen Benzin geflogen, von Payerne in der Schweiz nach Madrid flog der zweite wichtige Mann im Bunde AndrĂ© Borschberg, nach dem technischen Stopp in Madrid ĂŒbernahm Piccard den weiteren Flug.

Dieser lange symbolische Interkontinentalflug soll als Vorstufe zu dem eigentlichen Ziel der Weltumrundung im Jahr 2014 dienen. Dann wollen Bertrand Piccard und AndrĂ© Borschberg mit der Solar Impulse die Welt erstmals in einem Solarflugzeug umrunden, ganz ohne Benzin, ohne klimaschĂ€dliche Emissionen auszustoßen, nur mit Hilfe der Energie der Sonne.
Mit dem aufsehenerregenden Projekt will Piccard ein Zeichen setzen, das Verhalten der Menschen beeinflussen und die Politik zu einer ehrgeizigen Energiepolitik bewegen.: “Es ist nicht unser vordringlichstes Ziel, die Luftfahrtindustrie zu revolutionieren,” so Piccard.

2010 absolvierte die Solar Impulse ihren ersten Nachtflug, stellte mehrere Weltrekorde auf, erhielt den Schweizer Solarpreis und den europÀischen Solarpreis 2010.

Ihre ersten internationalen FlĂŒge hatte die Solar Impulse im vergangenen Jahr nach BrĂŒssel und Paris absolviert. Sie war im letzten Jahr außerdem Stargast bei der Internationalen Luftfahrtausstellung in Le Bourget in Frankreich.

Der aktuelle Trip fĂ€llt mit dem Baubeginn des weltweit grĂ¶ĂŸten solarthermischen Kraftwerks in Quarzazate zusammen.
In Marokko sollen bis 2020 fĂŒnf Solarparks mit einer Gesamtleistung von 2 Gigawatt gebaut werden. Das solarthermische Kraftwerk in der Region Ouarzazate ist Teil eines dieser Solarparks, der mit einer Vielzahl weiterer Solar-Kraftwerke bis 2015 eine Gesamtleistung von 500 Megawatt erreichen soll.

Eigentlich sollte die Solar Impulse nur wenige Tage in Rabat bleiben und dann weiter nach Quarzazate fliegen. Doch das Wetter ließ es bislang nicht zu.
Dieser Flug stellt eine weitere Herausforderung dar, denn das Klima der marokkanischen WĂŒste wartet mit heftigen thermischen Strömungen, StĂŒrmen und starken Winden auf.

Heute Morgen ist André Borschberg endlich in Rabat gestartet. Er wird heute Abend spÀt oder in der Nacht in Quarzazate erwartet.

Auf der Webseite des Projekts werden außerdem viele Hintergrundinformationen und Interviews live gebracht. Viel Spaß!